Sich ins Leben schreiben - Der Weg der Selbstentfaltung
Intensivseminar - Findet 2016 wieder statt!

ICH-SELBST-WERDEN – endlich ankommen bei dem, wie wir gemeint sind. Authentisch sein, Einzigartigkeit entfalten, im Einklang mit dem großen Ganzen sein, Verantwortung übernehmen, Verbundenheit und Liebe leben – der heutige Mensch steht vor großen Aufgaben und es sind schöne, lustvolle Aufgaben und alles ist da, um sie umzusetzen, die Sehnsucht Wirklichkeit werden zu lassen, lebendige Wirklichkeit, wirkliche Lebendigkeit. Und doch ist da immer wieder etwas, das uns zurückhält, das bremst, das den ersehnten Durchbruch verhindert. Ein spezifisches Leid des Menschen in der Übergangszeit, in der alte Muster nicht mehr ganz gelten, neue Wege erst kreiert werden wollen, große Offenheit sich mit tiefem Vertrauen paaren will, Gewissheit und Unsicherheit Hand in Hand gehen wollen, um im Wandel heimisch werden zu können. Um endlich auch einmal wieder das erleben zu dürfen: Entspannung, Zufriedenheit. Auf der Grenze zwischen dem „Mentalen“ und dem „Realen“ liegt die Schrift, die Sprache, sie holt unsere Wünsche aus dem Bereich der Vorstellung auf das Papier, wo sie uns anschauen und eine erste materialisierte Form von Wirklichkeit annehmen. Von hier aus lässt sich handeln. Es sind die Gesetze der Kreativität, die keine Gesetze hat, aber große Erfahrung damit, aus dem Feld des noch nicht Vorhandenen das Neue zu kreieren, die dem spirituellen Menschen helfen, die neuen Weg zu gestalten, und nicht nur diese, sondern auch die neuen Landschaften, die wir dringend brauchen. Dies ist kein Schreibseminar! Es geht vielmehr darum, mit den Mitteln des Schreibens und den Einsichten in kreative Prozesse auf der Basis eines integralen, spirituellen Verständnisses, das Co-Schöpfertum gestalten zu lernen, Co-Autor des eigenen Lebens zu werden. Und den Rest, den dürfen wir noch immer an das große Ganze abgeben. Schließlich hält jeder kreative Weg neben der Entdeckung der Lust auch die der Einfachheit, der Gnade und ja, sogar die der recht verstandenen Demut parat. Das Seminar eignet sich besonders für Menschen in Umbruchsituationen; es dient der Neuorientierung, dem endgültigen Ablegen der Opferrolle und all denen, die sich etwas mehr Boden unter ihren Füßen wünschen, um Erkanntes auch umsetzen zu können. Ebenso gibt es viele Anregungen für Menschen, die therapeutisch arbeiten und sich mit Langzeitfolgen von Traumata befassen. Meditation, Tai Ji, Vorträge, Schreibimpulse, Reflexion und das Erarbeiten von individuellen weiteren Schritten sind Teil des Seminars.

Termin: 16. bis 20. März 2016

Ort:
Dieses besondere Seminar findet in der wunderschönen Villa Unspunnen statt, einer Jugendstilvilla mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau und ins Tal auf den Brienzersee.

Villa Unspunnen, Oberdorfweg 7
CH-3812 Wilderswil
www.villaunspunnen.ch

Anmeldung:
Bitte über die Villa Unspunnen anmelden
info@villaunspunnen.ch
Telefon: +41 (0)33 821 04 44