Wortschmiede

Von der Kunst des Schreibens

 

Reden ist Silber.

Schreiben ist Gold.

Schreiben ist ein Erkenntnisweg. Wer schreibt, setzt sich aus. Preisgeben muss er sich deshalb noch lange nicht. Vielmehr ist die Arbeit mit dem Wort ein alchemistischer Prozess, in dem wir lernen, dem Erlebten die Essenz zu entlocken, Gefundenes in Erfundenes zu verwandeln, unseren Worten Wirkungskraft zu geben und der Sprache dabei dennoch ihr Geheimnis zu belassen. Im Wechselspiel von Inhalt und Form entsteht so das Neue, das noch nicht Gesagte, einzigartig und wahr und richtig gut erzählt.

 

 

Seminar-Termine

3. bis 5. Mai 2019  Teil 1
5. bis 7. Juli 2019  Teil 2

Echt stark und wahrhaft gut erfunden.
Wie man überzeugende Prosa schreibt.

Authentizität ist auch im fiktiven Text gewünscht und schon Goethe forderte Wahrhaftigkeit ein, um mittels ihrer neue Wahrheiten zu erzeugen. Wie gelingt die richtige Mischung aus Fakt und Fiktion im literarischen Text, was ist das Movens des eigenen Schreibens, kann man an der inneren Schreibhaltung arbeiten? Zwischen Finden und Erfinden entsteht die innere Dynamik und Logik eines Textes. Wie kann man dieser Spur folgen und sie zugleich gestalten? Wie findet man das eine Detail, das für das Ganze spricht und wie wahrt man das Geheimnis und offenbart dennoch den Kern einer Erzählung. Was hat das alles mit Recherche zu tun und wie poliert man die Sprache, dass sie alles sagt und nichts verrät?
Ein intensiver Schreibworkshop, der sich den zentralen Fragen der Erzählkunst widmet: der Herausforderung des Themas selbst und den Anforderungen der entstehenden Textgestalt.
Gearbeitet wird an den eigenen Texten, demonstriert an Textbeispielen und diskutiert genau so, wie man schreibt: mit Kopf und Herz.

Dieser Workshop besteht aus zwei Teilen. Es ist eine Bewerbung mit Texten erforderlich!

Information & Anmeldung

Dieses Intensivseminar setzt eine Bewerbung mit Textbeispielen voraus, bitte wenden Sie sich an:
Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe, www.literaturbuero-owl.de
Tel.: +49 5231 308020
E-Mail: info@literaturbuero-owl.de

1. bis 3. November 2019

Kurz, knackig, ausdrucksstark.
Eine Einführung in das Schreiben von Kurzgeschichten.

Die kurze Form ist ein Wagnis und ein Kunststück: Viel sagen mit wenig Worten, Atmosphäre schaffen, unmittelbares Eintauchen ins Geschehen, unvermutete Wendungen und scharf umrissene Protagonisten. Zwar sind die strengen Gattungsgrenzen der Kurzgeschichte heutzutage etwas ausgefranst, aber noch immer ist es eine Herausforderung, dieser Form gerecht zu werden.

Und nicht nur das: Die Kurzgeschichte erlebt ein Revival. Sie entspricht der Art, wie wir die Welt wahrnehmen: Das Detail spricht für das Ganze, das Ganze zeigt sich bruchstückhaft. Und ganz nebenbei macht es auch einfach Spaß, sich an der knappen Form zu erproben.
Wir werden die moderne Kurzgeschichte sowohl theoretisch als auch ganz praktisch auskundschaften, indem wir uns ihr schreibend annähern.
Im Mittelpunkt werden „der Held“ und „der Ort“ stehen und Themen, die uns beschäftigen, Themen, die man nur erzählend in den Griff bekommt.

Für Schreibinteressierte, Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

Ort:

freie.kunstakademie.gerlingen
Gerlingen

Information & Anmeldung

Dieses Seminar wird von freie.kunstakademie.gerlingen veranstaltet. www.fka-gerlingen.de
Telefon: 07156 4072192
E-Mail: info@fka-gerlingen.de